Übernachten Sie unweit der historischen Schauplätze

Die Geschichte des Zululands ist geprägt von kriegerischen Auseinandersetzungen. Unter die Herrschaft von König Shaka fiel der Aufstieg der Zulu von einem kleinen Clan zu einem mächtigen Volk mit Macht über einen großen Teil des Gebiets des heutigen Südafrika. Die Zulu kamen in Konflikt mit den Buren und Briten, die Kontrolle über das Land gewinnen und Ihre Vorherrschaft über die einheimischen Stämme durchsetzen wollten. Und auch die Buren und Briten kämpften gegeneinander um die Macht im Land - eine dieser Schlachten fand am Spionkop statt, wohin die meisten Touren dieser Region führen.

Sie können die Battlefields bei einer geführten Tour mit kenntnisreichen Guides besuchen, die Ihnen die Auseinandersetzungen lebhaft nahebringen können. Besuchen Sie den Schlachtort am Blood River, wo ein Massaker an Buren von den Zulu stattfand und der nahe gelegene Ncome River sich rot färbte. Und dann erfahren Sie mehr über den Krieg zwischen Briten und Zulu bei einem Besuch von Isandlwana und Rorke's Drift - hier erlebte die Britische Armee ihre größte Niederlage und ihren größten Sieg.

Besonders katastrophal war die Schlacht am Isandlwana Berg am 22. Januar 1879. Rund 20 000 Zulu-Krieger überrannten hier das Lager der British Army. Trotz überlegener Bewaffnung waren die Engländer der Wucht des Angriffs nicht gewachsen. Fast 2000 Soldaten wurden von den wütenden Zulus in wenigen Stunden niedergemetzelt. Dieser Sieg des Zulu-Königs Cetshwayo wirkte zunächst wie ein Schock. Doch die Engländer entschlossen sich, weitere Truppen ins Land zu bringen. Der Anglo-Zulu Krieg ging weiter und endete - nach zahlreichen weiteren verlustreichen Kämpfen - 1887 mit dem Sieg der Engländer.

Kontaktieren Sie uns und planen Ihre Reise durch Kwazulu Natal!

Wir helfen Ihnen mit der Planung Ihrer Traumreise!

Bereit, deine Reise zu beginnen?

Gebührenfrei8882156557
Bewertungen bereitgestellt von TripAdvisor