Vulkan Nationalpark


Heimat der ruandischen Berggorillas


Der Vulkan Nationalpark entstand im Jahre 1969 aus der Trennung des ehemaligen Albert-Nationalparks in den Virunga Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo und dem Vulkan Nationalpark auf Ruandas Seite. Auf einer Fläche von 13000 Hektar im Nordwesten Ruandas ist er hauptsächlich für seine seltenen Berggorilla-Vorkommen bekannt. 

Insgesamt 300 dieser sanften Riesen sind hier zuhause. Es gibt insgesamt 4 habituierte Gorilla-Gruppen, die die Anwesenheit von Menschen tolerieren und nahe an sich herankommen lassen.
Der Nationalpark wird seinem Namen gerecht, denn innerhalb des Schutzgebietes befinden sich 5 der insgesamt 8 Vulkane des Virunga Gebirges (Karisimbi, Bisoke, Muhubura, Gahinga und Sabyinyo), die von Regenwald und Bambus umgeben sind.
 
Bekannt wurde der Park insbesondere durch die von Dian Fossey ins Leben gerufene Forschungsstation zur Langzeitbeobachtung der bedrohten Berggorillas. Fossey widmete 20 Jahre ihres Lebens der Arbeit um die Erforschung und den Erhalt der Berggorillas. Sie machte die Welt immer wieder auf deren bedrohten Status aufmerksam. Im Jahr 1985 wurde Dian Fossey von Unbekannten ermordet und bis heute halten sich die Spekulationen, dass dies ein Racheakt der Wilderer war, gegen die sie jahrelang gekämpft hatte. Sie wurde auf dem Gorilla-Friedhof neben der Forschungsstation beigesetzt.
Ihr Lebenswerk wurde im Film "Gorillas im Nebel" gewürdigt. Es ist hauptsächlich Ihrem Wirken und ihrer Errichtung des Karisoke Forschungscenter zu verdanken, dass diese faszinierenden Kreaturen vor dem Aussterben bewahrt wurden!
 
Von den Lodges aus führen Wanderwege in die bewaldeten Hügel. Gemeinsam mit einem lokalen Führer versuchen Sie die Gorilla Familien aufzuspüren. Besucher müssen jedoch darauf vorbereitet sein, dass es sich nicht um einen einfachen Spaziergang handelt, sondern dass sich die Suche nach den Gorillas in eine durchaus anstrengende Wanderung entwickeln kann.
Da die Gorillas von einem Tag zum Anderen oftmals große Distanzen zurücklegen, kann man deren Standort nur schwer im Voraus bestimmen.
Pro Tag werden maximal 32 Lizenzen für Besucher ausgestellt. Die Zeit für die Begegnung mit diesen faszinierenden Primaten ist auf eine Stunde limitiert.

Was unsere Kunden über uns sagen

  • Made in Africa
  • Preisgarantie
  • Erfahrene Reiseberater
  • Gutes Tun
  • Finanzielle Absicherung

Rufen Sie uns an

Geschäftszeiten: Geöffnet Geschlossen
08:30 - 17:00 (GMT+2)
Kostenlos:

0808 238 0044

888 2156 556

1 800 447164

1 800 947168

1 844 8517 090

800 900 341

800 101 3310

080 045 2877

800 018 4895

0800 182 3211

0800 562 964

0800 295 105

0800 919 394

0800 721 24

800 260 73

0800 848 229

1 844 2867 643

9009 476 83

0018 005 11710

0800 444 6880

018 0051 81669

0800 7618 612

800 827 648

Lokale Nummer:

+27 21 469 2610