Essen und Trinken in Namibia

Namibia bietet eine überraschende Vielfalt von Speisen. Lokale Spezialitäten schließen den Swakopmunder Spargel (September bis April), Lüderitz-Austern (ganzjährig) und Kalahari Trüffel (Mai bis Juni) oder die Omajowa-Pilze, die im Febraur am Fuße von Termiten-Hügeln nördlich von Okahandja wachsen, ein.

Eine große Auswahl hausgemachter Käsesorten werden von Danis Kuche bei Otjiwarongo hergestellt. Namibianische Oliven erleben derzeit einen großen Boom.

Da die Rinderherden Namibias nur von Savannen-Gras leben, ist Rindfleisch aus Namibia vollkommen frei von Antibiotika und Hormonen. Auch das namibianische Lammfleisch ist hervorragend. Die gesamten Wildarten werden immer beliebter. So sind Strauß, Springbok und Gemsbok die am häufigsten servierten Wildfleisch-Sorten. Zu den bekanntesten Fischen und Meeresfrüchten zählen Kabeljau, Hummer und Austern.

Traditionell sind die Namibianer Freunde von Grill-Fleisch (Braai), ebenso beliebt ist "Potjiekos", eine Art Eintopf mit Fleisch und Gemüse, der in einem gusseisernem Topf zubereitet wird. Viele Lodges in Namibia servieren diese Gerichte.

In Swakopmund, Lüderitz und Windhoek werden noch viele traditionell deutsche Gerichte serviert. In deutschen Bäckereien kann man Schwarzwälder Kirschtorte und Apfelstrudel und in Windhoek die bekannten Springer Schokoladen erstehen. Zum Frühstück werden in vielen Hotels und Gästehäusern auch Brötchen serviert.

Reisen Sie nach Namibia und freuen Sie sich auch auf hervorragendes Bier, das sogar entsprechend des Reinheitsgebotes gebraut wird. Viele Namibianische Biere sind mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet worden und es gibt unterschiedliche Biersorten im ganzen Land.

Wir helfen Ihnen mit der Planung Ihrer Traumreise!

Kontaktieren Sie uns jetzt und unsere Reiseexperten werden sich innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.

Jetzt Anfragen
Bewertungen bereitgestellt von TripAdvisor