2012 Damaraland Challenge


Radeln Sie für einen guten Zweck durch die Wüste


Übersicht


Nehmen Sie an unserer jährlichen Challenge4aCause teil, die in 2012 im Damraland in Namibia statt finden wird. Die 9-tägige Mountainbike-Tour im Juli 2012 ist eine einzigartige Gelegenheit, die Wildnis und Schönheit Namibias hautnah zu erleben!

Die Challenge4aCause ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. Der Preis setzt sich aus der Teilnahmegebühr und der Spende für den Kampf gegen das Aussterben der Nashörner zusammen.


Tag 1 - Vom Flughafen zur Palmwag Lodge

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen in Windhoek werden Sie von Ihrem Guide begrüßt. Gemeinsam fahren Sie von Windhoek Richtung Norden nach Otjiwarongo, Outjo, Kamanjab, über den Grootberg Pass in das Herz der Damraland Wüste.

Palmwag ist ein Paradies am Uniab Fluss und der Startpunkt der Moutainbike-Tour. Die Pool-Bar mit Swimming Pool in der Palmwag Lodge bietet sich für einen leckeren Sundowner-Cocktail und Snacks an. Guide Patrick wird dort die Teilnehmer offiziel begrüßen und mit Ihnen über den Ablauf der Challenge sprechen.

Ihre erste Nacht im Zelt unter dem Sternenhimmel Namibias - gegen Aufpreis können Sie einen Bungalow in der Lodge buchen.

Tag 2 - Fahrt um Palmwag

Bei Sonnenaufgang (ca. 6 Uhr) brechen wir zu unserer ersten Mountainbike-Fahrt auf. Die Strecke am ersten Tag ist angenehm - nach 20 Kilometern auf der Schotterstraße Richtung Norden fahren wir in die Palmwag Consession Area. Auf dem Weg entlang des Kwakab Flusses passieren wir einige Wassequellen und können dort mit ein wenig Glück wilde Tiere beobachten.

An diesem Tag legen wir eine Strecke von insgesamt 55 Kilometer zurück und sind bereits vor dem Mittagessen wieder in der Lodge. Entspannen Sie am Swimming Pool, bevor wir uns am nächsten Tag wieder auf den Sattel setzen.

Besuchen Sie Save the Rhino Research Centre und erfahren mehr über die Wüstennashörner Namibias!

Tag 3 - Palmwag nach Wereldsend ("Ende der Welt")

Heute werden Sie sich auf dem Weg nach Wereldsend - dem "Ende der Welt" - begeben. Dabei durchqueren Sie das Damaraland - das trockene, steinige Gebiet, in dem Nashorn, Springbock, Antilope, Giraffe, Zebra, Kudu leben. Während unserer Fahrt werden wir ständig Ausschau nach den wilden Tieren halten. Ihr Guide wird in  ständigem Funkkontakt mit den Save the Rhino Spurensuchern sein, die täglich unterwegs sind, um die Nashörner zu überwachen. Mit ein wenig Glück können wir so die Tiere in der endlos scheinenden Wüste beobachten.

Zum Mittagessen suchen wir einen Schatten spendenden Baum und danach kann jeder Fahrer entscheiden, ob er mit dem Mountainbike weiter zum Camp fahren will oder lieber die Landschaft bei einer Fahrt mit dem Jeep zum Camp genießen möchte.

Tag 4 - Wereldsend nach Overhang Rocks

An diesem Tag werden wir kurz zur Zivilistation zurückkehren, bevor uns dann die nächsten 50 Kilometer Schotterstraße durch die Wildnis führen. Die weiteren 20 Kilometer Downhill in das Huab Flussgebiet sind das letzte Stück der heutigen Fahrt. Das spektakuläre Camp befindet sich am Fuß einer riesigen Sandsteinformation, wo Sie sich in der Stille des Wüste von der langen Fahrt des Tages erholen können.

Der Ausblick auf die Steinformationen, die während des Sonnenuntergangs in gelb, bis orange-rotes Licht getaucht werden, ist einmalig!

Tag 5 - Overhang Rocks zum Cliff Camp

Sie fahren entlang des trockenen Huab Flussbetts, was sich dann auf eine 10 Kilometer breite, grüne Oase mit Wasserquellen ausbreitet. Dank dieser Quellen ist das Überleben der Wüstenelefantent, die dort leben, gesichert. Die folgende Nacht verbringen Sie im Cliff Camp, dass sich durch seine freundliche Atmosphäre und Abgelegenheit auszeichnet.

Tag 6 - Cliff Camp zum Save The Rhino Ugab Camp

Die Namibwüste erstreckt sich von Norden bis Süden über 1.500  Kilometer und ist 200 Kilometer breit. Die Landschaft reicht von Sanddünen, über Steinwüste bis Savanne und alle 50 bis 60 Kilometer trifft man auf einen der Flüsse, die dem Namib Water Plateau entspringen. An diesem Tag überqueren Sie den Ugab Fluss, wo sich das Research Centre des Save The Rhino Truts befindet.

Tag 7 - Save The Rhino Ugab Camp zum Guantagab Camp

Der Tag beginnt mit einer Fahrt durch faszinierende Steinformationen am Fuße des 2000 Meter hohen Brandbergs - dem höchsten Punkt Namibias. Die Landschaft wurde vor über 300 Millionen Jahren durch Erdbewegungen gezeichnet und der Doros Krater scheint wie ein Stück Mondlandschaft. Nur wenige Kilometer vom Krater wird ein letztes Mal auf dieser Tour das Zeltlager an einem trockenen Flussbett aufgeschlagen.

Tag 8 - Guantagab Camp nach Doro Nawas

Die letzte Fahrt ist realtiv kurz und noch vor dem Mittagessen werden wir im Camp eintreffen. Dort können Sie entspannen und sich von der 330 Kilometer langen Fahrrad-Tour erholen. Zum Abschluss stoßen Sie auf ihr unvergessliches Erlebnis, der Challenge4aCause, in der Wüste Namibias an! Nachhaltiges Engagement zum Kampf gegen die Wilderei der Nashörner muss gefördert werden - Rhino Africa freut sich über jede Unterstützung für diesen guten Zweck.

Tag 9 - Doro Nawas nach Windhoek - Abreise

Nach dem Frühstück brechen Sie zum Flughafen in Windhoek auf und fliegen von dort nach Hause.

Beratung gewünscht?

Diese Touren sind als Ideen zu verstehen! Unser erfahrenes Berater-Team stellt individuelle Reisen entsprechend Ihrer Wünsche, Ihrer Reisedaten und Ihres Budgets zusammen.

PREIS?

Die Preise sind abhängig von der Saison, der Verfügbarkeit und Ihren logistischen Anforderungen. Kontaktieren Sie uns für Ihr kostenloses, maßgeschneidertes Angebot!

Was unsere Kunden über uns sagen

  • Made in Africa
  • Preisgarantie
  • Erfahrene Reiseberater
  • Gutes Tun
  • Finanzielle Absicherung

Rufen Sie uns an

Geschäftszeiten: Geöffnet Geschlossen
08:30 - 17:00 (GMT+2)
Kostenlos:

0808 238 0044

888 2156 556

1 800 447164

1 800 947168

1 844 8517 090

800 900 341

800 101 3310

080 045 2877

800 018 4895

0800 182 3211

0800 562 964

0800 295 105

0800 919 394

0800 721 24

800 260 73

0800 848 229

1 844 2867 643

9009 476 83

0018 005 11710

0800 444 6880

018 0051 81669

0800 7618 612

800 827 648

Lokale Nummer:

+27 21 469 2610