Sansibar Fakten & Informationen


gallery

Sultane, Sklaven und Gewürze


Sansibar, von den Einheimischen Unguja genannt, ist ein Traumreiseziel. Mit einer aufgewühlten und turbulenten Geschichte, ist es heute ein faszinierendes Land, das Frieden und relativen Wohlstand genießt. Sansibar wurde von den Arabern schon im 9. Jahrhundert besiedelt und bis zum Jahre 1045 waren die Einheimischen zum Islam konvertiert worden. 400 Jahre später verbündeten sie sich mit den Persern, aber zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurde beide von den Portugiesen unterjocht. Gegen Ende des 17. Jahrhunderts verloren die Portugiesen alle ihre Besitzungen nördlich von Mosambik an den Imam von Maskat, unter dessen Herrschaft das Land in zahlreiche kleine Staaten und Gemeinwesen zerfiel. Im 17. bis 19. Jahrhundert bildete Sansibar unter der Herrschaft des Sultans von Oman ein Zentrum für den östlichen Sklavenhandel. Die Briten, die mittlerweile auf der Insel Fuß gefasst hatten, zwangen den Sultan Barghash ibn Sa‘îd 1873, den Sklavenhandel zu beenden.

1890 wurde das immer kleiner werdende Sultanat Sansibar, das de facto nur noch aus den Inseln Unguja und Pemba bestand, britisches Protektorat und dem britischen Kolonialreich einverleibt. Obwohl das Festland von Deutschland kontrolliert wurde, regierten die Briten mehr als 70 Jahre lang friedlich auf der Insel und Sansibar wurde auch von den beiden Weltkriegen kaum in Mitleidenschaft gezogen. Das Festland Tanganyika wurde im Jahr 1961 unabhängig und Sansibar folgte im Jahr 1963. Ein paar Monate später wurde ein Zusammenschluss zwischen Tanganyika und Sansibar vereinbart, aus dem das heutige Tansania entstand.

Sansibar: Fakten und Zahlen

Zeitzone
GMT + 3 Stunden

Gesamtfläche
2332 km²

Bevölkerung
1,1 Mio.

Währung
Der Tansanische Schilling ist hier im Umlauf. Die meisten größeren Einrichtungen nehmen Kreditkarten; Visa und Master Card sind am weitesten akzeptiert.

Geografie
Sansibar ist eine Inselgruppe 30 km vor der Ostküste Afrikas. Sie besteht aus der Hauptinsel Unguja, und der weiter nördlich gelegenen Insel Pemba. Unguja hat eine Größe von 1.658 km², während Pemba 984 km² groß ist.

Klima
Sansibars Klima ist maritim, im Dezember und Januar wird es am wärmsten, die jährlichen Durchschnittstemperaturen liegen bei 26,5 °C. Regen fällt zwischen März und Juni und eine kürzere Regenzeit ist von September bis November.

Sprache
Die Nationalsprache ist Kisuaheli, jedoch ist auch Englisch weit verbreitet.

Einige nützliche Sätze auf Kisuaheli:
Willkommen in Tansania! - Karibu Tansania!
Sprechen Sie Englisch? - Unasema Kiingereza?
Hallo - Jambo!
Kein Problem - Hakuna matata!
Vielen Dank - Asante Sana

Religion
Hauptsächlich Muslime, aber auch Christen, Hindus und Anhänger traditioneller Glaubensrichtungen.

Strom
Stromspannung beträgt 220-240 Volt; die Stecker unterscheiden sich aber von europäischen Modellen. Es gibt aber Adapter zu kaufen.

Bitte beachten Sie: Unsere Reiseexperten haben alle Unterkünfte auf Sansibar besucht und können alle Ihre Fragen beantworten. Sprechen Sie mit uns - wie planen Ihren Urlaub!

Was unsere Kunden über uns sagen

  • Made in Africa
  • Preisgarantie
  • Erfahrene Reiseberater
  • Gutes Tun
  • Finanzielle Absicherung

Rufen Sie uns an

Geschäftszeiten: Geöffnet Geschlossen
08:30 - 17:00 (GMT+2)
Kostenlos:

0808 238 0044

888 2156 556

1 800 447164

1 800 947168

1 844 8517 090

800 900 341

800 101 3310

080 045 2877

800 018 4895

0800 182 3211

0800 562 964

0800 295 105

0800 919 394

0800 721 24

800 260 73

0800 848 229

1 844 2867 643

9009 476 83

0018 005 11710

0800 444 6880

018 0051 81669

0800 7618 612

800 827 648

Lokale Nummer:

+27 21 469 2610